Trommeltheater 2018

In unserer diesjährigen Projektwoche trommelten wir sehr fleißig mit TamTamThomas. Jeden Tag hatten wir eine waren bei der Aufführung Vögel und die Klasse 1c und 2b waren Zebras. Als Sterne konnten wir die Klassen 2a und 2c bewundern. Die Kinder der Klassen 3 waren Krokodile und die 4. Klassen waren Elefanten.

 

Am Montag begannen um 8 Uhr die Kinder der ersten und zweiten Klassen in der Turnhalle und begrüßten sich auf ihren Trommeln.

 

 

 

 

 

 

Um 8.30 Uhr kamen dann die Kinder der dritten und vierten Klassen in die Turnhalle, um die gemeinsamen Lieder zu üben.

 

 

 

 

  

 

Ab 9 Uhr wurde in den einzelnen Gruppen für die Aufführung geübt.

 

Am Dienstag gab es wieder einen gemeinsamen Anfang der Klassen 1 und 2 sowie 3 und 4 in der Turnhalle. Heute lernten wir ein neues Lied für die Aufführung am Freitag.

 

 

 

 

In den einzelnen Gruppen wurde heute schon fleißig für die Aufführung am Freitag geübt. Die Krokodile übten fleißig ihren Tanz zu Biggi Kaiman.

 

 

 In den einzelnen Klassen haben wir schon fleißig an den Kostümen der Kinder gebastelt. Der Tag hat wieder sehr viel Spaß gemacht.

 

 

Auch am Mittwoch haben wir wieder gemeinsam getrommelt. Am Morgen haben wir in unseren Gruppen noch zwei neue Lieder kennen gelernt.

 

In den Probegruppen wurde dann intensiv an den Auftritten der einzelnen Tiere und der Sterne gearbeitet. Auf der Collage unten übten die Sterne ihren Tanz.

 

Auch die Krokodile übten ihren Tanz. Da eine Gruppe der Krokodile sehr groß ist, mussten die Kinder dabei sehr viel Rücksicht auf ihre Mitschüler nehmen.

 

Auch die Elefanten übten fleißig für ihren Auftritt.

Die Hauptdarstellen beherrschten ihre Rollen Mittwoch schon sehr gut.

Auch die Kostüme und die Kulissen wurden immer besser.

 

 

Am Donnerstag haben die Kinder der Aufführungsgruppen A und B zum ersten Mal das ganze Stück des Trommeltheaters durchgespielt. Es hat in beiden Gruppen gut geklappt. Die Krokodile der Gruppe B mussten allerdings ganz schön kuscheln, da es sehr eng war.

 

   

 

Die vierten Klassen haben ihre Trommeln gebastelt und das Gemeinschaftshaus wurde bereits für die Generalprobe morgen vorbereitet.

 

 

Mit großer Spannung warteten die Kinder auf die Aufführung am Freitag. Am Vormittag in der Schule waren die Kinder sehr unruhig und konnten sich auf den Unterricht kaum konzentrieren. Beide Generalproben mit Kostüm liefen sehr gut. Die Krokodile der Aufführungsgruppe B hatten etwas Platznot auf der Bühne. Die Zebras verloren während der Probe ein paar Streifen, die Sterne zeigten einen wunderbaren Tanz und die Vögel glänzten durch ihre Farbenpracht. Auch die Elefanten, die zwei Trommeln und die beiden Erzähler machten in beiden Vorstellungen einen guten Job.

 

 

Die Aufregung vor dem großen Auftritt ist bei den Kindern deutlich spürbar.


 

Auch für das leibliche Wohl war durch fleißige Helfer aus der Elternschaft sowie dem Förderverein gesorgt.

Nun liegen die Aufführungen hinter uns. Beide Auftritte waren grandios und alle Akteure waren mit Begeisterung dabei. Vor ausverkauftem Haus zeigten die Kinder in zwei Vorstellungen, was man auf der Trommel in 5 Tagen alles lernen kann. Die Rückmeldungen aus dem Publikum waren durchweg positiv und bei dem einen oder anderen Elternteil stahl sich spätestens bei dem Lied "Guter Mond" eine Träne in das Auge.

 

Diese Woche wird den Kindern auf jeden Fall in sehr guter Erinnerung bleiben.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Tam Tam Thomas für diese wunderbare Zeit und beim Förderverein der Grünen Schule dafür, dass sie diese tollen Erfahrungen möglich gemacht haben!